Navigation überspringen

Anlage 6 - RPG Eselsberg (Protokollauszug)

                                    
                                        Anlage 6 zu GD 309/14
Anlage 6 zu GD 309/14
Protokoll
der Regionalen Planungsgruppe (RPG) Eselsberg
vom Mittwoch, dem 02. April 2014 um 18.00 Uhr
im Bürgerzentrum Eselsberg,
Virchowstr. 4, 89075 Ulm
Anwesend: Carola Störk, Dietmar Oppermann, Rüdiger Miksch, Hanni Zehendner, Birgit
Schäfer-Oelmayer, Michael Müller, Helmut Baum, Bruno Waidmann, Karin Graf, Peter Schmid,
Markus Csulits, Edgar Winter, Thomas Kammer, Jessica Waibel, Herr Hullak, Herr Maier und
Christian Peschl.
Moderation: Edgar Winter
Protokoll: Christian Peschl
Beginn: 18:00 Uhr Ende: 20:00 Uhr
1. Besprechung des letzten Protokolls
Keine Anmerkungen.
2. Ergänzungen zur Tagesordung/ Neues vom Eselsberg
Rückbericht Putzete, Kurzinfo Skaterpark und Türmle (alles unter TOP 6)
3. Bebauung am Mähringer Weg
Herr Csulits, Herr Schmid (beide Stadt Ulm), sowie Vertreter von Hullak Rannow Architekten
stellen die geplante Neubebauung am Mähringer Weg 35 vor.
Nach Abstimmung mit der Stadtplanungsspitze wurden vorangegangene Planungen wieder
abgeändert. Auf dem Gelände sollen nun zwei Baufelder/ Gebäude mit 8 bzw. 9 Wohnungen
entstehen. Die Gebäudeform ist nicht mehr so stark abgestuft, wie dies vormals angedacht
gewesen war, soll aber durch große Fensterfronten und eine entsprechende Fassadengestaltung
dementsprechend wirken. Abstufungen wie ursprünglich angedacht sind nicht mehr zeitgemäß,
teurer und energetisch nachteilig. Als Energiestandard wird ein Niedrigenergiehaus angestrebt.
Bauträger für die Gebäude selbst, soll eine Bauherrengemeinschaft werden, was in Ulm auf
einem Privatgrundstück eine echte Neuerung darstellen wird. Baubeginn soll frühestens 2015
sein. Weitere Pläne/ Skizzen, sowie eine Entwurfsbeschreibung sind im Anhang des Protokolls zu
finden.
4. Jahresrückblick
Bericht von Herrn Oppermann (Kassierer): Herr Oppermann verteilt in der Sitzung eine
detaillierte Auflistung der Konto Ein- und Ausgaben. Besonders bemerkenswert erscheint, dass
der größte Posten (Neuauflage Seniorenwegweiser) nahezu komplett über Werbeeinnahmen
refinanziert werden konnte und sich so nicht großartig beim RPG Budget niederschlägt.
Allgemein wurde in 2013 etwas mehr ausgegeben als eingenommen - die Rücklagen der RPG
sind hierfür jedoch ausreichend. Herr Miksch hat die Kasse/ das Konto überprüft und hat alles
ordnungsgemäß geführt vorgefunden.
Bericht von Herrn Winter (RPG Sprecher): Herr Winters Bericht ist im Anhang des Protokolls zu
finden.
Bericht von Herrn Peschl (Stadtteilbüro): Herr Peschl ergänzt die Ausführungen von Herrn Winter
marginal. Im Schnitt wurden die monatlichen RPG Sitzungen von 14,15 Teilnehmern besucht.
Spitzenreiter war die Sitzung im April 2014 zum Thema Mehrgenerationenwohnen (mit 25
Teilnehmern). Ganz allgemein erfreut sich die RPG im Stadtteilbüro nach wie vor steigenden
Interesses. Der RPG Protokollverteiler ist beständig am Wachsen, da hierüber immer mehr
Eselsberger an diskutierten Themen teilhaben möchten. Themtatisch war 2013 von zahlreichen
baulichen Begebenheiten dominiert (Umbau Lukaskirche, Sperrung Oberberghofstraße, Umbau
Haltestelle Ruländerweg, Sanierung/ Verschönerung Ladenzeile Stifterweg,...). Als positiv hat
sich bei den RPG Sitzungen der Besuch verschiedener Einrichtungen am Eselsberg erwiesen dies soll auch in Zukunft immer wieder so gehandhabt werden.